Notruf : 112

Jede Sekunde zählt - Schnelle Hilfe dank Rettungskarte!

Manchmal ist der Schutzengel überfordert. Das Handy klingelt, das Kind quengelt - eine Sekunde Ablenkung kann ausreichen, um einen schweren Unfall zu bauen. Dank vieler Sicherheitsfeatures in modernen Autos ist die Wahrscheinlichkeit, einen solchen Unfall zu überleben, inzwischen hoch.

 

Was Fahrer und Mitfahrer bei einem Unfall zunächst hilft, kann ihnen später zum Verhängnis werden. Denn wir als Feuerwehr können nicht einfach irgendwo anfangen, das Auto aufzuschneiden. Nicht ausgelöste Airbag-Patronen könnten explodieren, extra-gehärtete Stahlteile widerstehen den Schneidwerkzeugen, oder können diese sogar zerstören.

Eine Rettungskarte speziell für Ihr Fahrzeugmodell kann für uns wertvolle Zeit sparen. Das möchte auch die Internetcommunity ,,MOTOR-TALK‘‘ unterstützen! Hier erfahren Sie mehr, was eine Rettungskarte tun kann, wie Sie schnell daran kommen und was es dabei zu beachten gibt. 

         Beispiel Rettungskarte

Schritt 1 –       Die passende Karte für Ihr Auto finden, herunterladen und ausdrucken
Schritt 2 –       Die Rettungskarte im Auto unter der Fahrersonnenblende deponieren
Schritt 3 –       Aufkleber anfordern und anbringen

 

Mehr zu diesem wichtigen Thema, so wie die Vorlagen der Rettungskarten für Ihr Fahrzeug finden Sie unter: http://www.motor-talk.de/rettungskarte. Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lohne bei Fragen zu diesem wichtigen Thema gern zur Seite. 


Freiwillige Feuerwehr Wietmarschen, Ortsfeuerwehr Lohne © 2016 Impressum Datenschutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok